NephroCare verwendet auf dieser Website Cookies, um Ihnen einen bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Für Details siehe unsere Datenschutzerklärung.

Russland

Reizvolles Russland

Die Russische Föderation, wie das Land eigentlich heißt, erstreckt sich über den europäischen und asiatischen Kontinent und ist ein vielfältiges Land mit einer bunten Mischung aus Kultur und natürlichem Lebensraum. Russland ist das flächenmäßig größte Land der Welt. 

Russland ist ein faszinierendes Land. Nicht nur wegen seiner aufregenden und gelegentlich turbulenten politischen und gesellschaftlichen Geschichte, dem erst jungen Übergang vom Kommunismus zu einer föderalen Demokratie, aber auch wegen seiner prachtvollen Städte, die vor Geschichte und Kultur nur so strotzen, und der atemberaubenden Landschaft, die das Beste der Natur hervorheben. Begeben wir uns auf eine Reise durch ein Land, das einst Tolstoi und Dostojewski inspirierte und modernes Ballet und Weltklassesymphonien hervorbrachte.

Urbanes Moskau

Für viele Besucher ist das kosmopolitische Moskau, Russlands größte Stadt, der Höhepunkt des westlichen Einflusses. Luxusgeschäfte, ein aufregendes Stadtbild, berühmte Sehenswürdigkeiten: die reiche Stadt an der Moskwa bietet unbegrenzte Möglichkeiten für Kultur- und Freizeitvergnügen und ist eine der teuersten Städte der Welt.

Insbesondere der Kreml, was eigentl. für „Festung“ steht, beeinflusst die Atmosphäre und Erscheinung der Stadt. Stolz und fest, wie er da steht im Herzen der Stadt, wurde dieser beeindruckende Komplex von 1482-1495 erbaut und diente im Laufe der Geschichte vielen Zwecken, einschließlich als Residenz des Zaren und Zuhause der sowjetischen Führungsriege. Heute ist er der offizielle Sitz des Präsidenten der Russischen Föderation.   

Baltische Schönheit

St. Petersburg, benannt nach Zar Peter dem Großen, ist eine Stadt an der Ostsee mit einer scheinbar stetig wechselnden Identität. Allein im 20. Jahrhundert änderte die Stadt zweimal ihren Namen: St. Petersburg (vor 1914 und nach 1991), Petrograd (1914-1924) und Leningrad (1924-1991).

Heute ist St. Petersburg eine lebendige grüne Stadt mit einer Bevölkerung von 5,1 Millionen Menschen. Unzählige historische und neue Parks und Gärten machen St. Petersburg zu Russlands grünster Stadt. Ein besonderer Höhepunkt in dieser geschichtsträchtigen Stadt ist die Eremitage, die eine der größten und ältesten Kunst- und Kultursammlungen der Welt beherbergt.

Wussten Sie eigentlich?
Weltkulturerbe: Russland hat insgesamt 23 UNESCO-Weltkulturerbe Stätten, darunter der Kreml und der Rote Platz in Moskau, das historische Zentrum von St. Petersburg und die westliche Kaukasus-Region.

Die West-Connection:
An ihrer dichtesten Stelle, liegen Russland und die Vereinigten Staaten von Amerika, genauer gesagt der Bundesstaat Alaska, nur 85 Kilometer voneinander entfernt und werden nur von der Beringstraße getrennt! Vor tausenden Jahren verband die beiden Kontinente hier eine Landbrücke. Alaska gehörte eigentlich Russland, bevor es die USA 1867 kauften.

Europas höchster Berg?
Angenommen der Elbrus mit seinen 5.642 m Höhe läge in Europa und nicht in Asien, übrigens ein lange schwelender Zwist, er wäre damit höher als der Mont Blanc mit seinen 4.810,45 m und somit der höchste Gipfel Europas.

Ausflug aufs Land

Einen starken Kontrast zu den pulsierenden Großstädten bilden Russlands Dorflandschaften, die sich über tausende von Quadratkilometern erstrecken. Die berühmte Transsibirische Eisenbahn, ein Netz aus Zügen, die Moskau mit Ostrussland verbinden, rattert durch die russische Landschaft. Das Eisenbahnnetz, das sowohl für den Güterverkehr als auch zur Personenbeförderung genutzt wird, ist das längste der Welt. Es gibt drei mögliche Routen zur Auswahl und die wohl berühmteste ist die 9.258 km lange 6-Tage-Strecke von Moskau nach Wladiwostok, das am Japanischen Meer liegt.

Vulkanische Spuren

Im westlichen Teil des Kaukasus-Gebirges nahe der Grenze, die Russland mit Georgien teilt, zieht der Elbrus alle Aufmerksamkeit auf sich. Dieser majestätische Berg, eigentlich ein schlafender Vulkan, misst 5.642 Meter und ist damit der weltweit zehnthöchste Gipfel. Jedes Jahr im Juli und August machen sich internationale Kletterer in Scharen auf den Weg, seinen Gipfel zu erklimmen: eine Herausforderung, die jahrelanges Training und penible Vorbereitung erfordert und durchschnittlich eine Woche dauert.

Rekordverdächtiger See

Wir können viele Superlative bemühen, um den Baikalsee zu beschreiben: Es ist der weltweit tiefste und älteste See sowie das größte Süßwasserreservoir der Welt. Viele Stimmen behaupten auch, er habe das sauberste Wasser. 445 m über dem Meeresspiegel in Sibirien in Mittelrussland gelegen ist der See von allen Seiten von Bergen umgeben. Der See hat 22 Inseln. Die Längste, Olchon, ist sage und schreibe 72 Kilometer lang und 21 Kilometer breit. 

Der Baikalsee bietet ein einzigartiges Schauspiel der Natur. Zum Beispiel das sogenannte Baikalglitzern, ein besonderes Glitzern des Sees in der Sonne, das man nur beobachten kann, wenn der See vollkommen ruhig liegt. Das Licht, das sich auf dem Wasser spiegelt, erinnert an geschmolzenes Glas. Der See unterliegt den Gezeiten, auch wenn Ebbe und Flut hier nicht so stark ausfallen, wie an den Weltmeeren.

Urlaub in Russland - NephorCare macht‘s möglich

Mit 24 Zentren im Westen Russlands ist NephroCare gut vertreten. Und ihre Zahl steigt weiter! Fünf weitere NephroCare Einrichtungen liegen verstreut in ganz Mittelrussland. Unsere engagierten Nephrologen und Mitarbeiter in der Russischen Föderation kümmern sich um die 5220 Patienten. Gern können Sie ein Zentrum auch direkt kontaktieren, wenn Sie einen Aufenthalt in der Region planen. Sehr gern würden wir Sie willkommen heißen und Ihre Dialysesitzungen betreuen, unabhängig davon, welches Zentrum am nächsten gelegen ist. Lassen Sie den Alltag hinter sich und entdecken Sie neue aufregende Orte.

Verwandte Themen

Feriendialyse in Russland

Detaillierte Informationen zu den Modalitäten und Öffnungszeiten der NephroCare Dialysezentren